Donnerstag, 30. März 2017

Thimbleweed Park unter Linux Mint

RETRO ist IN !

Seit heute, 18 Uhr, ist das Spiel Thimbleweed Park endlich käuflich erwerbbar. Es steht aktuell für folgende Plattformen zur Verfügung: WINDOWS, LINUX, MAC
Wer auf DRM verzichten und unabhängig vom Steam-Account sein will, hat die Möglichkeit das Spiel auf GOG zu erstehen. Ich habe es mir als Monkey Island Fan natürlich gegönnt und finde es recht gelungen (zumindest für die kurze Anspielphase einer ca. halben Stunde bisher).
Wie das Spiel (GOG Version) unter Linux installiert wird erkläre ich kurz nachfolgend.
  1. Man kauf das Spiel bei GOG.
  2. Unter KONTO / BIBLIOTHEK findet man seine Spiele.
  3. Mit Klick auf das Spiel sieht man die Downloadmöglichkeiten
  4. Man wählt als Betriebssystem Linux aus und klickt auf Thimbleweed Park unter SPIELE-DOWNLOADS.
  5. Der Installer wird nun heruntergeladen und liegt danach im Downloadordner.
  6. Jetzt den Downloadordner über den Dateimanager öffnen.
  7. Rechtsklick auf die Datei gog_thimbleweed_park_2.0.0.1.sh und Eigenschaften auswählen.
  8. Im Reiter Benutzerrechte die Datei als ausführbar markieren und das Eigenschaftsfenster schließen.
  9. Linksklick bzw. Doppelklick auf gog_thimbleweed_park_2.0.0.1.sh und schon öffnet sich das Installationsscript.
  10. Den Schritten folgen und danach das Spiel genießen.    
Installationsscript startet

Dateien werden kopiert

Icon auf dem Desktop und im Spielemenü wird auf Wunsch erstellt

Ansichtssache Klopapier (ob dies spielentscheidene Unterschiede ausmacht wird sich noch zeigen)

Streng Geheim

Untertitel einschalten - Ton leider nur Englisch

Hilfe für Neulinge ist eingebaut

Kennt man schon - kurz oder lang

Spiel speichern zu jeder Zeit



In dem Spiel gibt es sehr viele bekannte Sachen aus früheren Zeiten und genau das Richtige für Retrofans. 80er/90er lassen Grüßen. Sicherlich nicht ganz so lustig wie Monky Island, aber ich musste schon an einigen Stellen schmunzeln. Mit ca. 10 Stunden Spielzeit scheinen 20 Euronen derzeit nicht zu viel.

Dienstag, 28. März 2017

Störungen im E-Mail Dienst von Vodafone, welche die alten Arcor Kunden betrifft

Geht es nur mir so, bin ich der Einzige, der seit der Umstellung von Arcor auf Vodafone massive Probleme beim E-Mail-Abruf mit externen Mail-Clienten hat?


Wer in diesen Tagen als alter Arcor-Kunde seine E-Mails über ein externes Programm, ala Thunderbird, Outlook, oder Mail-App vom Smartphone, abrufen möchte, wird derzeit auf massive Probleme stoßen. Die Nachrichten trudeln nur noch tröpfchenweise, wenn es nicht gar zur Zeitüberschreitung kommt, ein. Auf der Seite Allestörungen wird bereits heftig seit Tagen diskutiert. Das wirklich Schlimme daran, dass der Anbieter/Betreiber Vodafone sich diesbezüglich überhaupt nicht äußert. Den Nachfragenden wird derzeit scheinbar auch keine echte Antwort geliefert. Im dem ein oder anderen Diskussionsbeitrag auf der Vodafone Seite haben sich Betroffene schon mal eingehängt. Auch hier schreiben genervte Kunden und werden mit sinnfreien Kommentaren abgespeist. 
Das ist wirklich schwach vom Anbieter, die Betroffenen im Dunkeln zu lassen. Wenn es Probleme bei der Technik gibt, so ist dies auch entsprechend weiter zu kommunizieren. 
Ich schreibe dies, weil ich selbst seit einigen Tagen mit diesen Problemen zu kämpfen habe. Tipps, wie die Umstellung auf Unified Mail, haben bei mir leider nicht geholfen. Generell scheint das Problem in der Weboberfläche nicht aufzutreten. Aber wenn ich dort Einstellungen, z.B. das Ändern von Ordnern, bearbeite und anschließend abspeichern will kommt es auch oft zu Fehlermeldungen. 
In diesem Sinne. Hoffen wir auf baldige Besserung, so dass die Probleme bald behoben sein mögen.
UPDATE 30.03.2017: Die Probleme scheinen behoben. Seit einigen Stunden kann ich die Arcor-E-Mail's wieder einigermaßen zeitnah über Thunderbird und Smartphone-App abrufen.
Update 06.04.2017:  Wie soll's anders sein? Heute habe ich wieder massive Probleme mit dem E-Maildienst von Arcor (Powered by Vodafone) Kann man sich derzeit nicht darauf verlassen. -> "Schämt euch!"