Sonntag, 12. September 2010

Sondertasten belegen

Wie ich schon im vorigen Beitrag andeutete, werde ich nun beschreiben wie man einer Sondertaste Leben ein haucht.
Zuerst benötigen wir den Keycode der betreffenden Taste. Mit dem Programm xev, welches man im Terminal startet, ist dies kein Problem. Wenn man nun als Beispiel auf den Buchstaben A drückt erhält man im Terminal die folgende Ausgabe:
KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x4800001,
root 0x15a, subw 0x0, time 1745771, (130,-91), root:(136,13),
state 0x10, keycode 38 (keysym 0x61, a), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (61) "a"
XmbLookupString gives 1 bytes: (61) "a"
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x4800001,
root 0x15a, subw 0x0, time 1745866, (130,-91), root:(136,13),
state 0x10, keycode 38 (keysym 0x61, a), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (61) "a"
XFilterEvent returns: False
Diese zwei Events stehen einmal für das Drücken und einmal für das Loslassen der Taste.
Der keycode 38 repräsentiert hier die Verbindung. Ich will nun aber den Keycode meiner Sondertaste "e" wissen und beim Drücken sehe ich den keycode 156.
Mit dieser Information kann man sich nun seine eigene .Xmodmap Datei im eigenen Home-Verzeichnis anlegen. In die Datei schreibe ich nun die folgende Zeile: keycode 156 = XF86Mail
Im Terminal muss man anschließend den Befehl xmodmap .Xmodmap eingeben und sich danach am Besten einmal abmelden und wieder anmelden. Es öffnet sich ein Fenster, in welchem man seine Xmodmap-Datei auswählt und lädt. Ab jetzt steht die Taste mit der angegebenen Funktion zur Verfügung. Drücke ich nun den "e" Knopf öffnet sich mein E-Mail-Programm.
So kann man natürlich auch mit allen anderen Tasten vorgehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen