Donnerstag, 2. Juli 2015

Edimax EW7811 ID 7392:7811 unter Linux Mint Version 17.1 und 17.2 einrichten

So, liebe Leser. Es ist mal wieder soweit.
In  meinem letzten Posting zum USB - Wlan - Adapter: Edimax 150Mbps Wireless IEEE802.11b/g/n nano USB Adapter (EW-7811Un) hatte ich ja ein Problem. Mein kompilierter Treiber funktionierte nach einem Update plötzlich nicht mehr und der Adapter blieb aus. Also blieb mir auf die Schnelle nur, den alten, mit Linux gelieferten Treiber zu reaktivieren. Das funktionierte auch recht gut, bis ich gestern an meinem PC den Adapter umsteckte und an einem anderen Port betreiben wollte. Ich denke das Problem wäre mir früher oder später ebenfalls am alten Port begegnet. Von welchem Problem ich rede?
Der Adapter schläft ein. Sprich, die Verbindung wird plötzlich immer langsamer und bricht letztendlich ab! Ein Versuch die Verbindung wiederherzustellen schlägt fehl. Das liegt daran, dass das mitgelieferte Treibermodul rtl8192cu immernoch nicht richtig funktioniert. Ich habe zum Test den aktuellsten Kernel der Aktualisierungsverwaltung unter Mint 17.1 KDE und zwar den  3.19.0-21 installiert. Dennoch kommt der Abbruch und ein Reaktivieren des Adapters ist kaum möglich.
In diesem Falle hilft es, wenn man sich diesen Fix anschaut und ausführt.
Es reichen eigentlich die folgenden Befehle, welche man der Reihe nach im Terminal ausführt:


sudo apt-get install linux-headers-generic build-essential dkms

git clone https://github.com/pvaret/rtl8192cu-fixes.git

sudo dkms add ./rtl8192cu-fixes

sudo dkms install 8192cu/1.10

sudo depmod -a

sudo cp ./rtl8192cu-fixes/blacklist-native-rtl8192.conf /etc/modprobe.d/


Im dritten Befehl habe ich bewusst die Version 1.10 in orange angegeben, da bei mir die Version 1.8 zum Vorschein kam und nicht die 1.10 aus dem Link. Warum weiß ich gar nicht so genau. Vielleicht weil ich die Quelle nicht geklont habe, da meine Internetverbindung weg war und er den Treiber von 2014 aus meinem Userverzeichnis genommen hat? Jedenfalls funktioniert der Adapter nun so, wie er soll!

Wünsche viel Erfolg beim Nachmachen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen